Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Um meine Unabhängigkeit zu bewahren, verzichte ich von Anfang an, auf jegliche Einflußnahme, Werbeangebote, bezahlte Links, bezahlte Artikel, Produktpromotions usw.

Alle Webseiten finanziere ich ausschließlich durch meine Zeit, einige Google-Anzeigen und den Verkauf meiner Bücher.

Ich (mit meiner kleinen Praxis), trage aber immer höhere Kosten für die Server, Programme, Programmierung usw. alleine. Viel Zeit verbringe ich damit, mich um technische Details zu kümmern, E-Mails zu beantworten (soweit es geht) und natürlich neue Beiträge zu erstellen, zu recherchieren und auch ältere Beiträge zu verbessern oder zu aktualisieren. Alleine die technischen Änderungen und die Investition in neue und schnellere Server ist eine halbe "Staatsaktion".

Angriffe auf Webseiten

Besonders unangenehm sind "Angriffe" seitens Hackern auf meine Seiten, um diese zum Beispiel mit Schadsoftware zu infiltrieren. Klar: Populäre Seiten mit vielen "Aufrufen" sind besonders beliebt. Auch hier musste ich in den letzten Jahren "nachrüsten". Aber keine Sorge: Einen geglückten "Einbruch" gab es bisher nur einmal im Jahr 2008, bevor "teure" Sicherheitsprogramme installiert wurden.

Kritische Blogger werden mundtot gemacht

Und dann sind da noch ein paar Firmen, denen meine Informationen anscheinend gar nicht gefallen. Das war bisher eigentlich nichts Neues - besonders bei den Schlankheitsmitteln, für die ich nur selten ein sinnvolles Wort finde. Und Abmahnungen hatte ich alle Jahre auch mal wieder. Im Herbst 2016 wurde es aber sehr unangenehm, als ich innerhalb ganz kurzer Zeit zwei "dicke" Abmahnungen erhielt, für die ich ca. 2000.-€ "investieren" musste. Die Sache ist derzeit (Stand 1.11.2016) noch nicht ganz vom Tisch, aber dank Ihrer (unglaublichen!) Spenden konnte ich die ganze Sache wesentlich "ruhiger" angehen...

Auf der Epochtimes ist dazu übrigens ein guter Artikel zu lesen: Kritische Blogger und Aktivisten werden zunehmend wirtschaftlichem Druck ausgesetzt.

Es wird immer schwieriger unabhängige Informationen im Netz zu finden. Die großen Medienkonzerne pumpen gewaltige Summen in diesen Markt - und auch die Pharmakonzerne mischen dabei eifrig mit. Das ist den allermeisten Surfern (die im Netz unterwegs sind), gar nicht wirklich bewußt.

Ich danke Ihnen bereits jetzt ganz herzlich für Ihre Unterstützung und Ihre Hilfe! Ohne ihre Hilfe, wären viele Dinge gar nicht umsetzbar...

Und denken Sie bitte daran: Jeder Betrag hilft! Und sei er auch noch so klein :-)

 

Bitte beachten Sie, dass ich Ihnen keine Spenden-Quittung oder ähnliches ausstellen kann. Ich werde alle Spenden als "Einnahmen" (leider) ganz normal versteuern müssen, da ich ja kein "Verein" oder sonstige "gemeinnützige Organisation" bin - zumindest im rechtlichen Sinn.

 

Einige Leserinnen und Leser haben kein Paypal. Selbstverständlich dürfen Sie auch überweisen:

Empfänger: Rene Gräber

Bankverbindung: POSTBANK Hannover

BLZ 25010030

Kto.Nr. 943381304

Die IBAN Nummer für Überweisungen lautet:

DE73 2501 0030 0943 3813 04

Der BIC Code lautet: PBNKDEFF

Geben Sie als Verwendungszweck bitte "Spende" an .

Ich danke Ihnen ganz herzlich für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung!

Mit den besten Wünschen,

Ihr

René Gräber

P.S.: Wenn Sie die Informationen auf meinen Webseiten hilfreich finden, dann können Sie gerne auch einen Link setzen. Zum Beispiel können Sie einen Link zur Hauptseite setzen oder auch zu speziellen Artikeln und Beiträgen.

 

Rene Gräber auf facebook

Rene Gräber auf Google Plus

Rene Gräber auf Xing

Rene Gräber auf Twitter

Suchen Sie sich einen Newsletter aus...

Interviews & Grundsatzbeiträge